Aktuell

Kind auf dieser Welt

Ich komm als Kind auf diese Welt
Und hab‘ mir diese nicht bestellt.
Bin noch so klein und es ist klar.
Und finde das ganz wunderbar.
Ich werde groß, man merkt es kaum.
Doch schon hab ich den ersten Traum.

Der Traum ist einfach, aus meiner Sicht.
In meiner Welt, da gibt’s nur Licht.
Ich mag kein Kummer, will nur Frieden.
Was ist Euch davon geblieben?

Ihr Grossen da in dieser Welt,
für Euch da zählt doch nur noch Geld.
Für Geld kann man so vieles kaufen.
Für mich ist das zum Haare raufen.

Andre Kinder leiden Not,
sind vor Hunger ganz schnell tot.
Ich habs noch gut, kann hier heut leben.
Muss den Hunger nicht erleben.

Verdammt noch mal ich bin ein Kind.
Weil Kinder niemals leise sind.
Werd ich bald laut, was solls auch leise.
Ich sags Euch dann auf meine Weise.

Ihr Grossen da in dieser Welt,
für Euch da zählt doch nur noch Geld.
Für Geld kann man so vieles kaufen.
Für mich ist das zum Haare raufen.

Euer Geld das will ich nicht.
Weil ganz and’res wichtig ist.
Frieden, Freundschaft, Mitgefühl.
Davon braucht ein Mensch sehr viel.
Und wenn ein Grosser Kinder mag.
Dann kämpft stets darum Tag für Tag.

Ihr Grossen da in dieser Welt,
für Euch da zählt doch nur noch Geld.
Für Geld kann man so vieles kaufen.
Für mich ist das zum Haare raufen.

Ich bin ein Kind auf dieser Welt
Und hab‘ mir diese nicht bestellt.
(Autor: G.Pötsch, Oktober 2019)